Unsere ganze Familie ist auf den “Hund” gekommen

Insbesondere unsere Tochter Jenny wird seit ihrer Geburt von Hunden begleitet. Der, in jeder Hinsicht goldene, Hovawart-Rüde “Uranos” ihrer Grosseltern hatte eine innige Beziehung zu Jenny. Stand dieser grosse und kräftige Hund mit seinen Vorderpfoten auf den Kinderwagen und streckte seinen Kopf hinein, war dies für Jenny, im Gegensatz zu den meisten Zuschauern, von Anfang an eine äusserst freudige Pflege ihrer Mensch-Hund-Beziehung. Enorm bereichert wurde unser Leben, als “Snoopy”, ein Labrador-Golden-Rüde, in unsere Familie einzog und gemeinsam mit unseren drei Kindern aufwuchs. Die folgenden zehn gemeinsam verbrachten Lebensjahre waren für uns sehr prägend. Wir besuchten nur wenige Ausbildungen, die Erziehung fand mehrheitlich zu Hause statt. Uns begleitete ein wirklich gut erzogener, lieber und treuer Hund, der seinen Kopf und Charakter hatte und diesen auch zeigen durfte. Oft verstanden wir uns ohne Worte. Nach der Ära “Snoopy” waren wir alle der Meinung eine gewisse Zeit ohne Hund zu sein um ungezwungen unserer Reiselust zu frönen. Aber entgegen unseres Beschlusses war nach kurzer Zeit für alle klar, ohne Hund geht es nicht!
Und welche Rasse soll’s nun denn sein? Die Ansprüche der Familie klafften weit auseinander, immer wieder wurde diskutiert. In der Zwischenzeit wurde Jenny krank und schottete sich zu Hause immer mehr ab. Da kam die Idee zweier Hunde, die beide fast gleichzeitig als Welpen in unsere Familie stossen sollten. Ein vor Energie sprühender und kleinerer Nova Scotia Duck Tolling Retriever (Nanoouk) als “persönlicher Therapiehund” für Jenny und ein etwas grösserer und kräftiger Labrador (Norik) für uns. Dies war einer unserer besten Entscheide. Jenny hatte wieder eine erfüllende Aufgabe und konnte unter anderem den beengenden Schleier der angeschlagenen Psyche abwerfen und blühte richtig auf.
Auch der Wunsch nach einer eigenen Zucht flammte immer wieder auf. Nicht irgendeine Zucht, sondern die Zucht von FCI-Labrador-Retrievern in Anlehnung an den englisch-amerikanischen Körperbau und wenn möglich im dunkleren Bereich der Farbe gelb. Zur Weiterverfolgung unseres immer näher rückenden Ziels der Zucht ist nun Iluuni, ein weiblicher Foxred-Welpe, zu uns eingezogen. Täglich stellt die Haltung mehrerer Hunde eine grosse Bereicherung unseres Wissens über das Verhalten von Hunden im Rudel sowie deren Kommunikation und Rangordnung dar.
Unsere Hunde beschäftigen wir nicht nur mit Sport, sondern nutzen auch die vielfältigen Möglichkeiten einer artgerechten Auslastung um das Zusammenleben Mensch-Hund möglichst angenehm zu gestalten. Regelmässig werden wir über das vorbildliche Verhalten unserer Hunde angesprochen und wie oft haben wir die Frage “Wo kann man das Lernen?” bereits hören dürfen…
Da kommt automatisch die Lust auf mehr. Unterdessen besuchen Jenny und Thömu den Lehrgang “Hundetrainer ATN” (Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz) und ergänzen ihre Ausbildung mit dem Sammeln von Praxis-Erfahrungen, die sich nicht ausschliesslich mit Gehorsam, sondern auch mit alltäglichen Problemen, die im Leben mit Hunden auftreten können, beschäftigen.
Mittlerweile haben wir mit unserem wachsenden Wissen, den praktischen Erfahrungen als Kunden von kinologischen Ausbildungen sowie über das Verhalten von Hunden unseren eigenen Erziehung- und Trainings-Stil entwickelt, der unseren Vorstellungen entspricht.

Die Beschäftigung und Bestätigung von Jenny ist nur mit einer eigenen Firma möglich, die genau auf unsere Möglichkeiten, Bedürfnisse und Wünsche massgeschneidert ist. Das anvisierte Gesamt-Paket von der Zucht über die Erziehung und vielen weiteren noch nicht realisierten Ideen entspricht unserer Ansicht getreu der Aussage “Der Eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der Andere packt sie kräftig an und handelt”
Auf die konstruktive, fordernde und wertschätzende Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern freuen wir uns ungemein.
Allen, die an uns geglaubt und uns in irgend einer Form unterstützt haben, sagen wir von Herzen DANKE!

Jenny

Traumhund.jetzt_Hundeschule und Labrador Zucht Jenny Seeland Seedorf Aarberg Schüpfen Lyss Bern Schweiz
Ohne Hund geht bei mir nichts…diese liebenswerten Vier-Beiner haben mein Leben von Anfang an begleitet. Uranos und Snoopy gehören, obwohl Beide den Weg über die Regenbogenbrücke genommen haben, nach wie vor zu meinen besten Freunden und nicht zu vergessenden Lebens-Begleiter. Immer waren Hunde im Zentrum meines Denkens und Handelns. Mit meiner fanatischen Leidenschaft nervte ich zwischendurch meine Schul-Kolleginnen und -Kollegen und mein Traumberuf musste sich natürlich mit Tieren oder noch besser Hunden befassen. Da wäre Tierarzt als mein persönliches Fernziel sicher nicht falsch gewesen. Die Schul-Leistungen ermöglichten mir den Weg zu meinem Traumberuf, wenn da nicht meine Gesundheit einen gewaltigen Strich gezogen hätte.
Hundesport, egal welche Disziplin, interessiert mich ungemein. Aus dieser Vielfalt sticht für mich persönlich Agility heraus. Fasziniert hat mich das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund. Mit den in Frage kommenden Rassen setzte ich mich intensiv auseinander und versuchte abzuschätzen, welche am Besten zu mir passen würde. Meine Eltern ermöglichten mir den Kauf meines Wunschhundes Nanoouk. Mein eigener Nova Scotia Duck Tolling Retriever durfte ab Oktober 2015 mein Leben aufheitern, begleiten und vor allem bereichern! Alles rund um diesen aktiven Hund habe ich, als Aufgabe meiner Eltern, selber organisiert. Bei der Erziehung und Ausbildung wollte ich mich neben meinen Ansichten und Methoden auch auf andere Meinungen abstützen. Bei der Suche nach einer passenden Hundeschule in meiner Umgebung durfte ich die Tätigkeit Hundetrainer als Berufsmöglichkeit kennen lernen. Bereits nach kurzer Zeit wurde das Schnuppern über die Funktion “Helfer” zum “Praktikum Hundetrainer” ausgebaut. Mein neuer Wunschberuf, der mein gesundheitliches Korsett zulässt, ist Hundetrainer. Umfassend habe ich mich für die Ausbildung zum Hundetrainer informiert; von ein paar wenigen Stunden, über eine Woche bis zu etwas mehr als zwei Jahren als Ausbildungs-Pensum abe ich alles gefunden. Mein Vater und ich haben uns für die umfassendste Ausbildung in Form eines Lehrganges auf Bachelor-Niveau über etwas mehr als zwei Jahre entschlossen. Die erfolgreiche Aufnahme zur Ausbildung “Hundetrainer ATN” hat mich riesig gefreut.
Nanoouk und ich beschäftigen uns als eingespieltes Team mit Agility, Man-Training und Trick-Training. Ich liebe es mit meinem Hund draussen, in Wald und Feld, bei jedem Wetter unterwegs zu sein. Mein Toller ist für alles zu haben und macht jeden Unsinn mit. Neben dem Hund begleitet mich auch oft meine Spiegelreflex-Kamera. Aussagekräftige und romantische Fotos, manchmal mit Text-Nachrichten, sind eine weitere grosse Leidenschaft von mir.
Aktiv am Gestalten und Mitwirken am grossen Traum “Hundeschule + mehr…” erfüllt mich mit grosser Freude und Begeisterung. Ich bin am Mit-Gestalten meiner Zukunft, baue mir den Weg in die Selbständigkeit und vor allem ermögliche ich mir meinen Lebens-Unterhalt. Wichtig ist mir die Harmonie: der Kunde mit seinem Hund, die Lokalität und ich müssen eine vertraute Grundlage bilden. Nur so können wir gemeinsam sehr gute Ergebnisse erreichen.
Viele Türen haben sich bereits geöffnet, viele werden sich noch öffnen. Ich selber bin offen und werde die kommenden Chancen nutzen!

Thömu

Traumhund.jetzt_Hundeschule und Labrador Zucht Thoma Seeland Seedorf Aarberg Schüpfen Lyss Bern Schweiz
Jenny’s Zukunft ist mein unermüdlicher Antrieb. Das zielstrebige Gestalten und Realisieren des grossen Traumes “Hundeschule + mehr…” erfüllt mich mit grosser Freude und Begeisterung. Der gesuchte Namen “Traumhund.jetzt” passt bestens zu unserer ganzheitlichen Vision, lässt vieles offen und erahnen.
Ich sage JA zu unseren umfassenden und kreativen Ideen. Unsere Vision als Befreiungsschlag! Begeisterungsfähig, mit Mut, hartnäckig und zielstrebig die ausgetrampelten Wege zu Gunsten der wiederentdeckten persönlichen Freiheit zu verlassen. Die Entschlossenheit des klaren JA zu dem, was wir anvisiert haben, und ein scharfes NEIN zu dem, was uns vom Weg abbringt, sind die Grundlagen meines Handelns. Zwischendurch eine schwierige Entscheidung. Wer es in Wirtschaft oder Gesellschaft wagt, entschieden seinen Weg zu gehen, ist oft am Rand unterwegs und läuft Gefahr, mit der Umgebung zu kollidieren. NEIN ist kein böses Wort, das nicht gesagt werden darf, sondern eines der wichtigsten, besten und sinnvollsten Wörter überhaupt. Selbstbestimmt leben und eigene Entscheidungen treffen, ist häufig mit NEIN verbunden. Diese Entschiedenheit lebe ich und somit stehen hinter meinen vielen JA’s auch sehr viele NEIN’s…
Selber bin ich mit Hunden unterschiedlichster Rassen und Grössen aufgewachsen. Der Hovawart-Rüde “Uranos” und unser liebenswerter Charakterkopf “Snoopy” (Labrador-Golden-Rüde) sind, trotz des trennenden Weges über die Regenbogenbrücke, nach wie vor sehr präsent. Oft begleiteteten mich diese beiden Hunde bei meiner Arbeit. Der Hovi als sehr stolzer Beifahrer während Service-Arbeiten oder Snoopy als treuer Begleiter in der Werkstatt und dem angegliederten Büro.
In dieser Zeit, teilweise noch ohne Internet und mit einfachsten Mittel, habe ich den Hunden ohne fremde Hilfe Gehorsam und Tricks beigebracht. Noch heute bin ich auf das Erreichte und vor allem auf diese beiden Hunde sehr stolz.
Den Labrador-Rüden Norik nahmen wir zum Anlass, unsere Erziehung durch einen Hundetrainer begleiten zu lassen. Bereits nach kurzer Zeit haben mich die aktuellen Lern-Methoden überzeugt. Intensiv habe ich mich über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausbildung zum Hundetrainer informiert und bin über die festgestellte Bandbreite der Ausbildungen erstaunt. Jenny und ich haben uns zusammen für die ganzheitliche, aber auch forderndste Ausbildung zum “Hundetrainer ATN” entschlossen.
Neben dem Engagement als Kurs-Helfer und -Leiter übe ich mit meinem Labrador Man-Trailing aus und kann aus unterschiedlichen Perspektiven das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund beobachten. Mein Ziel sind ausgeglichene Hunde, die durch körperliche und geistige Förderung und Auslastung überall willkommen sind.

Conny

Traumhund.jetzt_Hundeschule und Labrador Zucht Conny Seeland Seedorf Aarberg Schüpfen Lyss Bern Schweiz
Als ich den kleinen schwarzen Labrador-Golden-Welpe mit diesem treuen Blick da so sitzen sah, infizierte ich mich wahrscheinlich mit diesem “Hunde-Virus”. Dieser muss sehr ansteckend sein und kann gemäss eigener Erfahrung nicht mehr abgeschüttelt werden. Gerne erinnere ich mich an unseren so sehr liebgewonnenen Familienhund “Snoopy”.
Bei all meinen (Lieblings-) Tätigkeiten begleitete mich dieser wahre Freund . Ob ich am Kochen war, die geselligen Runden genoss oder wir mit unserem Reisebus unterwegs waren, er war einfach da und verstand mich ohne Worte.
Während der Ausbildung von Jenny und Thömu zum “Hundetrainer ATN” lasten viel mehr Aufgaben auf mir. Gerne leiste ich diese Unterstützung für unsere gemeinsame Vision “Traumhund.jetzt”. Mich lernt man vor allem im Bereich der administrativen und organisatorischen Tätigkeiten sowie bei den “Taxi-Fahrten” zu Gunsten unserer Tochter und ihrem Hund Nanoouk kennen.
Zu meinen Haupt-Tätigkeitsgebieten gehört sicher das in Angriff genommene Ziel unserer FCI-Labrador-Zucht. Der englisch-amerikanische Labrador passt mit seiner Gutmütigkeit, seiner Grösse und vor allem seinem Wesen sehr zu mir als Familien-Mensch. Während einer unseren Ferien-Aufenthalten in Deutschland traf ich erstmals auf einen Foxred-Labi. Wow! Genau das ist meine Farbe! Nach langer Suche und intensiven Kontakten und Besuchen haben wir einige Jahre später ein Foxred-Weibchen mit amerikanischer Abstammung und FCI-Papieren gefunden. Wie habe ich den Moment des Abholens meiner Hündin herbeigesehnt. Seit März 2017 ist sie nun da, Iluuni. Und wieder bin ich meinem Traum einen Schritt näher gekommen.

Philosophie

Am Anfang der Mensch-Hund-Beziehung erscheint Vieles unklar, ist knifflig, fremd und oft ziehen beidseitig Schatten der Unsicherheit auf. Die Freude an der bevorstehenden gemeinsamen Arbeit muss den gemeinsam zu bestreitenden Weg begleiten und das gegenseitige Vertrauen und Verstehen bildet das tragende Fundament der Ausbildung.
Hunde- und Hundehalter-Ausbildung braucht Geduld und Zeit! Vor allem braucht es Zeit, sich gegenseitig achten und verstehen zu lernen. Das Vertrauen und die Freundschaft müssen wachsen. Sie können weder erzwungen noch in ein zeitliches Raster gezwängt werden.
Unsere Hunde konnten ihren Platz nicht selber auswählen und können weder den Platz tauschen noch weglaufen. Es ist unsere Aufgabe und Pflicht, ihnen ein angenehmes und wohlwollendes Nest zu bieten. Jeder Hund soll nach seinem Charakter, seiner Persönlichkeit oder anders ausgedrückt nach seinem individuellen Wesen respektiert und behandelt werden. Fair ist, wenn man seinem Gegenüber auch eine Chance gibt, etwas richtig zu tun und nicht nur sagt, was falsch ist. Behandelt wir unsere  Vierbeiner doch so, wie wir selber behandelt werden wollen. Mit der Vermittlung von Sicherheit und Orientierung sowie klaren und verbindlichen Umgangsformen tragen wir unseren Teil dazu bei.
Der Hund muss unsere Sprache, unsere Regeln und unsere Wünsche lernen; umgekehrt müssen wir den Umgang, das Training und die Hunde-Sprache lernen. Viel zu oft kommt einfach nur ein “Nein” oder “Pfui”.
Praktisch, unkompliziert und vor allem authentisch versuchen wir in unserem Unterricht immer wieder Brücken zwischen dem Hund und dem Hundeführer zu bauen. Mit gesundem Enthusiasmus, nicht erschöpfender Motivation, aktuell gehaltenem Wissen und einem sich ergänzenden und überaus gut funktionierendem Team präsentieren wir eine Schule für Mensch und Tier und wollen durch Qualität, Besonnenheit und Fachkompetenz überzeugen. Den Lernerfolg verwirklichen wir ausschliesslich mit positiver Verstärkung.
Zu Beginn jeder Lektion stimmen wir in einem persönlichen Gespräch zusammen den Umfang der Ausbildung ab und erklären Ihnen die Verhaltensmuster und Lernprozesse Ihres Hundes. Dies geht weit über “Sitz”, “Platz” und “Fuss” hinaus und vermittelt Ihnen einen souveränen Status gegenüber Ihrem Hund.
Unsere Erfahrung zeigt, dass eine Erziehung des Hundes nur dann erfolgreich sein kann, wenn der Halter voll und ganz hinter den neusten wissenschaftlich untermauerten Methoden steht, diese konsequent umsetzt und auch nach der Erziehung weiterführt.
Wir sind überzeugt, mit unseren Ansicht und Einstellung können Sie mit Ihrem Hund ein sorgloses Dasein geniessen.

Zusammenarbeit

Unser Netzwerk soll in personeller und fachlicher Hinsicht Vielfalt und Abwechslung bieten und das Angebot untereinander ergänzen.
Unser (vor-) gelebtes Motto:
Wer offen und authentisch ist, Auseinandersetzungen zulässt, regelmässig Feedback gibt sowie die persönliche Entwicklung der Team-Mitglieder fördert, schafft eine soziale und emotionale Atmosphäre – die beste Voraussetzung für eine gelungene Zusammenarbeit.
Zu unseren Partnern zählen:
Hundeschule und Ausbildungsstätte:
Hundeschule + Labrador-Zucht Seedorf, Aarberg, Schüpfen, Berner Seeland
In unseren BARF-Workshops verwenden wir die Produkte von:
Traumhund.jetzt Partner BARF Petsoul

Kontakt + Adressen

Erreichbarkeit
Montag bis Samstag
08:00 – 11:30 / 13:00 – 18:00
Wann immer möglich, ist das Telefon bedient. Sind wir jedoch unterwegs, resp. am Unterrichten, können wir Ihren Anruf leider nicht sofort entgegennehmen. Wird die Nummer angezeigt, werden wir so rasch als möglich zurückrufen.
Traumhund.jetzt
Familie Willi

Baggwilgraben 72
3267 Seedorf
Telefone-Mail :e079e340e37e10e
e-MailTelefon :epartner@traumhund.jetzte
Unverbindlich eine Nachricht zustellen
Fill out this field
Fill out this field
Fill out this field
Fill out this field
Just to prove you are a human, please solve the equation: 24 + 1 = ?
Enter the equation result to proceed
Adresse Trainings-Platz
Hunde Trainingsplatz Gemeinde Seedorf - Traumhund.jetzt
Hunde Trainings-Platz Gemeinde Seedorf
Menü